Laternenzeit

Mit Laternen ziehen wir durch die Nacht,
denn heut’ wird ganz besonders an dich gedacht.

Einmal saß halb erfroren ein armer Mann
an der Straße im Schnee, nur mit Lumpen an.

Du bist nicht wie die anderen vorbeigeeilt,
nein, du hast deinen Mantel mit ihm geteilt.

So wie du woll´n auch wir zu den Menschen sein,
wer in Not ist, den lassen wir nicht allein.

Teilen können wir Haus, Spielzeug, Wasser, Brot,
unsre Freude und auch Tränen in der Not,
Sankt Martin.

 

Ein herzliches Dankeschön dem Kindertagesstättenförderverein, als Organisator des Laternenfestes und allen Mitwirkenden, Spendern und Helfern für ihre Unterstützung bei der Veranstaltung.